≡ Menu

Leon Jimenes Double Maduro Ambassador | Hok-Tasting

Leon Jimenes Double Maduro AmbassadorGestern habe ich mir mal wieder ganz spontan eine Zigarre, diesmal eine Leon Jimenes Double Maduro Ambassador, vom örtlichen Zeitungsladen gekauft. Der begehbare Humidor ist jedes mal ein voller Genuß für mich, da einem beim Öffnen des Humidors tolle Zigarrendüfte entgegen kommen. Herrlich.

Da ich bisher noch nie eine Zigarre im Torpedo-Format geraucht habe, ist mir sofort die Leon Jimenes Double Maduro Ambassador ins Auge gefallen. Das Format nennt sich in diesem Fall jedoch Perfecto und hat einen Spitzen Anfang, wie ihr auf den Bildern erkennen könnt und sieht einfach nur toll aus. Die Zigarre selbst fühlt sich sehr gut an und wurde sehr gut verarbeitet

Das Maduro-Deckblatt ist dunkelbraun und recht glänzend. Wenn man daran riecht, kann man tatsächlich Schokolade wahrnehmen. Das Deckblatt stammt aus der Dominikanischen Republik, das Umblatt aus Brasilien und die Einlage aus der Dom. Rep., Brasilien, Peru und Nicaragua. Wichtig sei noch zu erwähnen, dass die Deckblätter auf natürliche Weise doppelt fermentiert werden und das Rollen der Zigarren etwas schwieriger ist. Die Verarbeitung und die Zigarre selbst scheint jedenfalls sehr hochwertig zu sein.

Die Leon Jimenes Double Maduro Ambassador und mein Hok-Tasting

Bevor ich dieses neue HoK-Tasting geschrieben habe, informierte ich mich auf den Seiten Noblego.de und Cigarworld.de und wollte vorab erst mal wissen, welche Aromen man beim Verköstigen schmecken kann.

Ich habe mir angewöhnt, ab sofort alle eigenen Tastings Hok-Tasting zu nennen. Ich war in Mathe und mit dem Umgang von Zahlen schon immer schlecht und daher wäre es für mich einfacher, nicht mehr zu schreiben, die wievielte Zigarre ich geraucht habe, sondern lediglich welche Zigarre ich geraucht habe. Hok heisst nichts anderes als Humidor-online-kaufen und soll ledglich aussagen, dass das Tasting von hier stammt.

Zum Thema Tasting noch eine Information. Meine Tastings sind alles andere als professionelle Tastings und ich schmecke mit Sicherheit auch nicht alle Aromen einer Zigarre heraus. Weiterhin heisst es nicht, wenn mir eine Zigarre super gefällt und auch schmeckt, dass sie anderen ebenfalls schmeckt. Ich glaube auch, dass jedes Tasting, egal von wem es stammt, immer eine persönliche Erfahrung und Feststellung ist und niemals als Kaufempfehlung bewertet werden dürfte. Zu der Leon Jimenes Double Maduro Ambassador habe ich bereits auf verschiedenen Seiten gelesen, wie schlecht sie ist. Von Cigarworld wiederum gibt es sogar ein Tasting-Video von Patricia Benden und Uwe Mueller und deren ihr Tasting ist durchweg positiv. Das Video könnt ihr unter https://www.youtube.com/watch?v=_nN1DegqpNs abrufen.

Die Einbettung von fremden Youtube-Videos ist grundsätzlich nur mit Zustimmung des jeweiligen Inhabers/Erstellers/Autors etc. möglich, daher hier nur ein Link aber vielleicht meldet sich ja Cigarworld mal bei mir und erlaubt mir die Einbettung des Videos.

Die Leon Jimenes Double Maduro Ambassador soll cremige, erdige, würzige, holzige und bittere schokoladige Aromen enthalten. Das Deckblatt sorgt für ledrige Aromen und soll leichte und pfeffrige Zitrusnoten enthalten. Ich bewundere immer all diejenigen, welche tatsächlich diese Aromen herausschmecken. Ich kann es noch nicht, bin aber sicherlich auf einem guten Weg dorthin.

Zum Thema Aromen ein kleines Video von Dalay Zigarren. Ich liebe die Jungs und könnte ihnen stundenlang zuhören und zusehen und ich hoffe, den Jungs im Sommer ein Besuch abstatten zu können, um über Dalay Zigarren ein wenig exklusiv berichten zu können aber hier das Video:

https://youtu.be/Vp1LDlBbjvE?list=PLmC3NU6-cRdO844QJuBJd139scl3Xoc36

Auch hier wieder nur ein Link aber vielleicht erlaubt mir Michael oder Dalay höchst persönlich ja die direkte Einbettung ihrer Videos in meine Blog-Artikel.

Aber weiter gehts bei meinen eigenen Feststellungen der Aromen, die in einer Leon Jimenes Double Maduro Ambassador enthalten sind.

Was mir bei der Leon Jimenes Double Maduro Ambassador tatsächlich sofort aufgefallen ist, war die leichte Zitrosnote. Ich dachte zunächst daran, dass es an dem Kaffee lag, den ich zuerst trank aber im späteren Verlauf stieg ich um und schenkte mir ein Schluck feinsten Rum dazu ein. Die Zitronenaromen stellten sich jedoch nicht ein, also gehe ich davon aus, dass die Zigarre tatsächlich etwas nach Zitrone schmeckte. Alle anderen Annoncen, welche ich herausgeschmeckt habe, kann ich noch nicht ganz zuordnen, würde aber sagen, dass süße, holzige und auch pfeffrige Noten zu schmecken sind.

Die Leon Jimenes Double Maduro Ambassador ließ sich von Anfang bis zum Ende sehr gut weg rauchen. Die Geschmäcker ändern sich von Zeit zu Zeit, was mir sehr gut gefallen hat. Der Abbrand war tadellos, die Asche fest und ich musste nicht ein einziges mal abaschen. Im Gegensatz zu einigen negativen Bewertungen habe ich zu keinem Zeitpunkt Probleme beim Abbrand gehabt und musste sie auch nicht zwischendurch neu anzünden. Gut, an manchen stellen brannte sie etwas schief ab aber das hat mich nicht weiter gestört. Der Zug der Leon Jimenes Double Maduro Ambassador war für mich persönlich perfekt. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Ich mag es einfach, wenns ordentlich qualmt und ich den Rauch riechen kann.

Leon-Jimenes-Double-Maduro-Ambassador-abbrand

Für den Preis von knapp 6 Euro war ich sehr positiv überrascht und sie gehört auf jeden Fall zu den Zigarren, welche ich mir ganz sicher noch einmal kaufen werde. Und wenn Sie die Leon Jimenes Double Maduro Ambassador einmal selber probieren möchten, können Sie diese auf folgender Seite online bestellen:

Leon-Jimenes-Double-Maduro-Ambassador-affiliate

Teile diese Seite mit Deinen Freunden...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone
{ 0 comments… add one }

Leave a Comment