≡ Menu

Humidor Hygrometer zur Kontrolle der Luftfeuchtigkeit

Das Humidor Hygrometer ist ein Messinstrument, um die Luftfeuchtigkeit in einem geschlossenen Behältnis bestimmen zu können. Um in diesem Behältnis eine relative Luftfeuchtigkeit von (+/-) 70% zu gewährleisten und kontrollieren zu können, muss die Luftfeuchte mit einem Hygrometer kontrolliert werden. Er ist für jeden Aficionado unabdingbar, der die Luftfeuchtigkeit kontrollieren und im Auge behalten möchte. Heutzutage gibt es aber Lagerungsmöglichkeiten und Befeuchtungssysteme, die keiner Kontrolle bedürfen und somit auch ohne Humidor Hygrometer auskommen.

Das Humidor Hygrometer und welche es gibt?

Wir unterscheiden hier zwischen vier verschiedene Messsysteme:

  • Analoges Hygrometer mit Metallspirale,
  • mit Naturhaar,
  • mit Synthetikhaar oder das
  • Digitale Hygrometer

Humidor HygrometerDas Spiralhygrometer

Die preiswerteste Variante des Humidor Hygrometer ist das so genannte Spiralhygrometer. Hier kommen aufgerollte Metallspiralen, eine so genannte Bimetallspirale, zum Einsatz, welches sich entsprechend der Luftfeuchtigkeit ausdehnen oder zusammenziehen. Die Genauigkeit ist für dieses System jedoch ein Fremdwort und sollte auch nicht für die optimale Lagerung von Zigarren verwendet werden. Sie sind veraltet und sollten auch nicht mehr in jedem neuen Humidor verbaut sein. Leider werden diese Spiralhygrometer noch häufig in günstige Humidore verbaut. Die Abweichungen zur tatsächlichen Luftfeuchtigkeit bei diesen Messgeräten sind einfach zu hoch.

Da eignet sich schon eher das Humidor Hygrometer mit Naturhaar oder Synthetikhaar.

Das Haarhygrometer

Der schweizer Naturforscher Horace Bénédict de Saussure (1740 – 1799) hat als erster die Eigenschaft der menschlichen Haare, welche sich bei Luftfeuchtigkeit ausdehnen, genutzt, um ein Messgerät zu entwickeln. Hierbei dienen menschliche Haare als Messelement, deren Ausdehnung über ein Hebelwerk umgesetzt und so Werte auf einer Skala wiedergeben. Bei Feuchtigkeitsaufnahme dehnen sich Haare aus und ziehen sich bei Feuchtigkeitsverlust auch wieder zusammen. Diese Energie wird genutzt, um den Zeiger des Humidor Hygrometer in Bewegung zu setzen. Besonders gut eignen sich blonde Haare, da diese in der Regel sehr fein sind. Die Messgenauigkeit bei Haarhygrometern liegt bei ca. +/- 3 %. In Bereichen mit konstant niedriger Luftfeuchte müssen die Haare regelmäßig, alle 2 – 3 Wochen, ausgetauscht werden. Bei einer Luftfeuchte von ca. 70 %, so wie sie in einem Humidor sein sollte, ist das regelmäßige Austauschen der Haare ebenfalls notwendig. Die Dehnungsfähigkeit der Haare nimmt auf Dauer ab und bei Trockenheit werden die Haare spröde. Im Gegensatz zum Synthetikhaarhygromter ist der Einsatz eines Echthaarhygrometers mit einem hohen Pflegeaufwand verbunden und daher für Humidorbetreiber nicht zu empfehlen.

Das Synthetikhaarhygrometer

Es funktioniert im grunde genommen, wie das Haarhygrometer, nur das keine echten Haare verwendet werden, sondern in der Regel eine synthetische Faser. Der Vorteil hierbei liegt klar auf der Hand. Das Material ist nicht von natureller Herkunft und somit viel länger haltbar. Der Pflegeaufwand ist hier relativ gering. Dennoch sollte man regelmäßig überprüfen, ob die Messgenauigkeit von +/- 3 % noch gegeben ist. Gegebenenfalls muss das Humidor Hygrometer ebenfalls neu kalibriert werden. Diese Bauart wird in den meisten neueren günstigeren Humidoren eingesetzt.

Fast jedes Hygrometer sollte vor dem Einsatz kalibriert werden. Meist sind sie vorkalibriert, jedoch kann es bei der Lieferung passieren, dass sie sich verstellen. Daher empfehlen wir jedem, sein neues Hygrometer noch einmal selbst zu kalibrieren. Wie sie ein Humidor Hygrometer richtig kalibrieren, erfahren sie hier.

Das digitale Humidor Hygrometer

Hier kommen weder Haare noch Fasern zum Einsatz. Beim digitalen Hygrometer misst ein Sensor die Luftfeuchtigkeit im Humidor. Das digitale Hygrometer ist sehr pflegeleicht und muss in der Regel nicht kalibriert werden. Jedoch kann es bei einigen Produkten mit der Zeit zu erheblichen Fehlwerten von bis zu 20% der tatsächlichen Luftfeuchtigkeit kommen. Um ein halbwegs vernünftiges digitales Hygrometer zu verwenden, müssen Sie wohl etwas tiefer in die Tasche greifen.

Ich empfehle Ihnen, wenn Sie ein Hygrometer einsetzten möchten, sich entweder für ein Synthetikhaarhygrometer oder digitales Hygrometer zu entscheiden. Wenn Sie einen elektronischen Befeuchter, Beads oder 2-Wege Befeuchter verwenden, könnten Sie theoretisch auf ein Hygrometer verzichten. Jedoch sollte man erfahren genug sein, wenn man seine Zigarren ohne Hygrometer lagern möchte. Hier muß man im wahrsten Sinne des Wortes Fingerspitzengefühl haben. Dan kann man die Zigarren auch abtasten und feststellen, ob sie ausreichend konditioniert sind. Ich halte mich da aber lieber noch an das Sprichwort:

Vertrauen ist gut, „digitale“ Kontrolle jedoch besser, also her mit dem Hygrometer 🙂

 

Teile diese Seite mit Deinen Freunden...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone
{ 3 comments… add one }

Leave a Comment