≡ Menu

Germanus Humidor „Cowling“

Der Germanus Humidor „Cowling“ von der Firma Tabak Pietsch ist unser nächstes Prachtexempla. Er besticht eindeutig durch sein optisches Erscheinungsbild und erfüllt alle Voraussetzungen, um Zigarren unter perfekten Bedingungen lagern zu können.

Humidor Cowling von GermanusDie Holzmaserung in Kastanienbraun sowie die Metallverarbeitung des Germanus Humidor lässt ihn sehr edel aussehen. Das Innenleben besteht aus spanischer Cedro. Im Lieferumfang ist zudem ein digitales Hygrometer sowie ein Acrylpolymer Befeuchter, welcher aus einem hochwertigen Metallgehäuse besteht. Der Germanus Humidor selbst bietet Platz für ca. 50 Zigarren (im Corona-Format). Mit zwei Schlüsseln, um den Germanus Humidor abschließen zu können, finden Sie im Lieferumfang noch eine detallierte Anleitung, um den Humidor in Betrieb nehmen zu können.

Alles in allem ist der Germanus Humidor für nur 99 Euro 109 Euro sehr zu empfehlen. Das Preisleistungsverhältnis ist sehr gut. Aufgrund der hohen Nachfrage hat Tabak Pietsch den Preis auf Amazon von zuvor 99 Euro auf 119 Euro angehoben.

Zusammenfassung Germanus Humidor „Cowling“

  • Hochwertiger Germanus Markenhumidor im edlen Kastanienbraun und Metallverzierung
  • spanisches Zedernholz
  • digitales Hygrometer
  • Acrylpolymer Befeuchter im hochwertigen Metallgehäuse
  • Platz für ca. 50 Zigarren (berechnet im Corona-Format)
  • Abschließbar (zwei Schlüssel im Lieferumfang)
  • eine detaillierte Anleitung, auf Anfrage sogar mit Video

Und das ganze für den  Preis von 109 Euro.

#Update 12.07.2016

Nun bin ich ebenfalls stolzer Besitzer des Humidor „Cowling“ von Tabak-Pietsch. Im Lieferumfang waren alle bereits erwähnten Zubehörteile wie digitales Hygrometer und der Befeuchter, wie auf dem Bild zu sehen. Der von mir gefertigten Beschreibung kann ich nichts weiter hinzufügen. Er sieht sehr toll aus und ist auch solide angefertigt. Lässt man den Deckel leicht fallen, merkt man auch den Luftwiderstand, was ein sehr gutes Zeichen für die Dichtigkeit ist. In einer beiliegenden Beschreibung wird der Humidor beschrieben und es wird erklärt, wie ihr ihn vorbereitet. Ich habe ihn zunächst mit destilliertem Wasser ausgewischt und für ca. 4 Tage eine Schale Wasser hineingestellt. Den Befeuchter habe ich, wie in der Anleitung beschrieben, ebenfalls vorbereitet und mit in den Humidor gelegt. Nach 4 Tagen habe ich die Schale Wasser herausgenommen. Das Hygrometer zeigte einen Wert von 80 % Luftfeuchtigkeit an, was erst mal völlig normal ist. Nach dem ich die ersten Zigarren eingelagert habe und weiter 2 – 3 Wochen wartete, regulierte sich die Luftfeuchtigkeit auf um die 70% und sie hält sich bisher. Perfekte Voraussetzungen also, um die Zigarren zu lagern. Das Hygrometer und den Befeuchter habe ich übrigens nicht am Deckel angebracht, sondern mit in den Humidor gelegt, von den Zigarren jedoch, mittels der im Humidor befindlichen Trennwand, abgetrennt.

Fazit:

Für den Preis kann ich diesen Humidor nur empfehlen. Er eignet sich aber nicht für größere Mengen und schon gar nicht für ganze Cabinet-Kisten. Gut,eine Kiste und ein paar einzelne Zigarren könnte hinein passen, dann ist aber Schluss. Ich schätze es werden sonst ca. 30 – 50 Zigarren im Corona-Format hinein passen, eher aber bis zu 30. Sonst wird’s einfach zu voll. Für mich jedenfalls ideal, da ich bisher noch nie mehr als 20 Zigarren gleichzeitig hatte.

 

*JETZT AUF AMAZON BESTELLEN

 

Der Humidor Germanus "Cowling"

Der Humidor Germanus „Cowling“

 

Quelle Bildmaterial: Amazon (Verwendung im Rahmen des Partnerprogramms von Amazon)

Teile diese Seite mit Deinen Freunden...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Germanus Humidor „Cowling“

0

Was spricht dafür?

Was spricht dagegen?

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment